3D Scannen

in der Fachsprache auch "Reverse Engineering" genannt.
Im Gegensatz zum CAD Modellieren, wo am Anfang eine Idee, ein Konzept steht und am Prozeßende ein fertiges reeles Produkt (ein Schmuckstück) gefertigt werden soll, ist es hier gerade umgekehrt.
Ausgangspunkt ist ein bestehendes reeles Objekt (Omas alter Ring, Opas Siegelring mit dem Familienwappen, kleine Statueten usw), dass reproduziert und eventuell verändert werden soll.

Mit dem 3D Scanner kann das Objekt in 3D aufgenommen werden, um eine virtuelle Kopie zu erstellen und Ausgabe im STL Format

Mit dem gescannten STL Modell kann eine digitale Kopie des Originals erstellen​

  • CNC Fräsen

  • 3D Druck

Auf diesem STL Modell können folgende Messungen durchgeführt werden

  • Längen-

  • Durchmesser

  • Flächeninhalte

  • Volumen

  • Winkel

  • usw

Das STL Modell kann in CAD MatrixGold importiert werden und weiter bearbeitet werden:

  • ergänzen

  • modifizieren

  • Details benützen

  • usw

i3d_scan_color_and_hr_1.jpg

©2020 by design engineering Erdei GmbH